Besuchen Sie uns auf Twitter Google+ Facebook

Datenhandling

Unten stehend finden Sie Antworten auf die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an! Unser qualifiziertes Fachpersonal hilft Ihnen telefonisch sofort.

Für jedes unserer Produkte haben wir für Sie ein individuelles Datenblatt zusammengestellt. Dieses beinhaltet - je nach gewählten Produkteigenschaften - die jeweiligen konkreten Angaben zur Bemaßung und alle weiteren benötigten Informationen zu Ihrem Druckprodukt. Das zugehörige Datenblatt liegt immer bei Ihrer Bestellung bzw. Ihrer Kalkulation als PDF-Datei zum Download bereit.

Auf Grund unseres voll automatisierten Workflows verarbeiten wir ausschließlich PDF- oder JPEG-Dateien. Wir bitten Sie, offene Satzdaten einschließlich Dateien aus Office-Programmen (wie z. B. Microsoft Word, Excel oder PowerPoint) zuvor in die von uns benötigten Dateiformate umzuwandeln.
Wir empfehlen Ihnen, wenn möglich, PDF-Dateien in der Norm PDF/X-1a, PDF/X-3 oder vorzugsweise PDF/X-4 zu erstellen. Ihre PDF-Datei sollte dabei keine Kommentare oder Formularfelder enthalten und darf auch nicht verschlüsselt sein. Beim Erzeugen von JPEG-Dateien stellen Sie bitte die höchstmögliche Qualitätsstufe bzw. die niedrigste Kompressionsrate ein, um ein qualitativ hochwertiges Druckergebnis zu erhalten.

Die uns von Ihnen für Ihr Druckprodukt zur Verfügung gestellten Daten prüfen wir immer automatisch vor Ihrer endgültigen Bestellung. So können wir sicherstellen, dass Ihre Daten zur Produktion Ihrer Bestellung geeignet sind und Ihr Wunschtermin eingehalten werden kann. Unser Datencheck erfolgt sofort nach dem Upload. Über das Ergebnis des Datenchecks informieren wir Sie im Onlineshop und parallel per E-Mail.

Während des Bestellprozesses können Sie zwischen unserem Basischeck und unserem erweiterten Datencheck wählen.

Im Rahmen des Basischecks prüfen wir die generelle Eignung Ihrer Daten für den Druck des beauftragten Produktes. Dies beinhaltet eine Prüfung von Dateiformat, Seitenanzahl, Seitengröße und der Schrifteinbettung. Wir liefern Ihnen einen kurzen Prüfbericht sowie eine Vorschau-PDF zur Kontrolle ggf. notwendiger Anpassungen, wie z. B. ggf. der Wandlung von Sonderfarben. Um die Dateigrößen zu reduzieren, haben wir die Bilder in der Vorschau-PDF auf
72 ppi (dpi) für Sie reduziert. Die Bilder in den dann zum Druck verwendeten Daten bleiben natürlich in der gelieferten Auflösung.

Unser erweiterter Datencheck prüft darüber hinaus Farbraum, Bildauflösung, „Weiß-Überdrucken", Linienstärken und Farbauftrag aller Objekte sowie ob noch druckbare Kommentare in Ihrer PDF-Datei enthalten sind. Sie erhalten bei möglichen Problemen als zusätzliches Ergebnis eine PDF-Datei mit in einzelnen Ebenen markierten Objekten und Hinweisen.

Bitte legen Sie Ihre Druckdaten ideal im Farbmodus CMYK an, da dieser dem modernen Vierfarbdruck zugrunde liegt. Alle in einem anderen Farbmodus (z. B. RGB, LAB, Sonderfarben) angelegten Daten - wie Blider, Grafiken, Schriften etc. - konvertieren wir automatisch vor dem Druck nach CMYK. Für daraus unter Umständen resultierende Farbabweichungen oder Nichtdarstellungen von Objekten, insbesondere im Zusammenhang mit Transparenzen oder unbekannten Sonderfarben, können wir keine Haftung übernehmen. Im Rahmen unseres Datenchecks weisen wir Sie immer konkret darauf hin und stellen Ihnen vor der endgültigen Bestellung immer ein Vorschau-PDF mit allen ggf. notwendigen Anpassungen zur Verfügung.

Bitte versehen Sie - wenn möglich - Ihre Druckdaten mit entsprechenden ICC-Profilen für den standardisierten Offsetdruck. Für gestrichene Papiere verwenden Sie bitte das Farbprofil „PSOcoated_v3.icc“ und für ungestrichene Papiere das Profil „PSOuncoated_v3_FOGRA52.icc“. Diese Farbprofile können Sie jederzeit kostenlos auf der Website der ECI (European Color Initiative - www.eci.org) herunterladen. Bei einem ggf. notwendigen automatischen Konvertieren Ihrer Druckdaten aus anderen Farbräumen (LAB, RGB, indizierte Farben) nach CMYK durch uns hinterlegen wir immer das für das bestellte Papier richtige Farbprofil.
Von Ihnen hinterlegte u. U. abweichende CMYK-Farbprofile verändern wir selbstverständlich nicht.

Bei printworld.de können Sie 4-farbig und einfarbig schwarz bedruckte Produkte bestellen. Dabei bedeutet „4/0-farbig" einseitig farbig bedruckt, „4/4-farbig" beidseitig farbig bedruckt, „1/0-farbig schwarz" hingegen bedeutet einseitig nur schwarz und "1/1-farbig" beidseitig nur schwarz bedruckt.

Bitte legen Sie - wenn möglich - keine Objekte mit einem Gesamtfarbauftrag von über 330% in ihren Druckdateien an. Objekte mit solch einem für den Druck zu hohen und damit ungeeigneten Gesamtfarbauftrag reduzieren wir automatisch auf diese 330 % Gesamtfarbauftrag.

Graue Flächen und schwarze Texte legen Sie daher bitte am besten ausschließlich im Schwarzkanal an. Um eine Fläche in einem satten Tiefschwarz anzulegen, ist es meist ausreichend zum 100 % Schwarz weitere 60% Cyan Farbanteil beizumischen (insgesamt hier also 160 % Gesamtfarbauftrag). Die Druckdaten für 1/1-farbige Bestellungen von Broschüreninhalten legen Sie ideal bitte auch nur in Schwarz an. Wenn Ihnen dies nicht möglich ist, konvertieren wir Ihre Druckdaten selbstverständlich und automatisch - wenn von Ihnen als Produktfarbigkeit gewählt - in Graustufen. Wir stellen Ihnen vor der endgültigen Bestellung immer ein Vorschau-PDF mit allen ggf. notwendigen Anpassungen zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen generell alle Bilder in Ihren Druckdaten mit einer Auflösung von mindestens 250 ppi (dpi) anzulegen; einfarbige Zeichnungen („Strichbilder") jedoch mit mindestens 1.200 ppi (dpi). Elemente wie Grafiken, Logos oder Texte legen Sie für eine bestmögliche Druckqualität bitte möglichst als Vektoren an.
Bei großformatigen Drucksachen wie Plakaten ist meist eine Auflösung von 150 ppi (dpi) ausreichend.

Alle Druckprodukte bei printworld.de werden mit 80 lpi („80er-Raster") und nach dem Prozess-Standard-Offset („PSO") produziert.

Elemente, die bis an den Seitenrand heranreichen, benötigen eine Beschnittzugabe von mindestens 2 mm. Zudem empfehlen wir Ihnen die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von 5 mm am Seitenrand Ihres Dokumentes, in dem, aufgrund möglicher Fertigungstoleranzen, keine Texte oder wichtige Elemente platziert werden sollten.

Bitte legen Sie Seitenformat und die Seitenausrichtung (Hoch- bzw. Querformat) aller Seiten gleich und entsprechend Ihres bestellten Druckproduktes an. Die genauen Größenvorgaben können Sie zu jedem Produkt in unserem individuellen Datenblatt ablesen. Weichen Ihre Druckdaten hinsichtlich Seitenformat bzw. –ausrichtung von den hier aufgeführten Vorgaben ab, platzieren wir Ihre Daten mittig zentriert und unskaliert im bestellten Seitenformat und weisen Sie immer vor Ihrer endgültigen Bestellung darauf hin. So können z. B. minimale Formatabweichungen ausgeglichen werden. Zur Überprüfung stellen wir Ihnen immer vor der endgültigen Bestellung ein Vorschau-PDF mit allen ggf. notwendigen Anpassungen zur Verfügung. Zur besseren Kontrolle fügen wir in dieser Vorschau-PDF für Sie Schnittmarken ein. Für daraus resultierende Beanstandungen können wir leider keine Haftung übernehmen.

Liegen in Ihrem Layout zwei verschiedene Farben übereinander, dann spart die Vordergrundfarbe die Hintergrundfarbe entweder aus oder überdruckt sie. Beim Überdrucken werden alle in der Vordergrundfarbe enthaltenen Separationsanteile, die nicht benötigt werden, transparent. Der Hintergrund scheint dann in diesen Bereichen durch. Wird die Vordergrundfarbe ausgespart, ist deren Bereich in der Hintergrundfarbe freigelegt, also weiß. Ein richtiges Definieren Ihrer Dokumentfarben als aussparend bzw. überdruckend ist wichtig, um unerwünschte Überraschungen im Druck zu vermeiden. So müssen weiße Objekte prinzipiell auf Aussparen gestellt werden, um ein Überdrucken durch dunklere Farben zu verhindern. Schwarzer Text hingegen sollte immer überdruckend sein, um Passungenauigkeiten und damit verbundene „Blitzer“ im Druck zu umgehen.

Sollten Sie zu diesem komplexen Thema Fragen haben, rufen Sie uns bitte einfach an! Unser qualifiziertes Fachpersonal hilft Ihnen telefonisch sofort.

Die Linienstärke von Grafiken und Textkonturen in Ihren Druckdaten sollte mindestens 0,2 pt betragen. Zu dünne Linien verstärken wir automatisch auf diese druckbare Mindestgröße. Bitte beachten Sie, dass dadurch auch mit 0 pt angelegte Linien sichtbar oder zu schmale Textkonturen verstärkt werden können.

Bitte achten Sie darauf, dass alle in Ihrem Dokument verwendeten Schriften eingebettet bzw. in Pfade konvertiert sind. Fehlende Schriften können durch uns nicht ersetzt werden.

Für eine optimale Lesbarkeit empfehlen wir eine Mindestschriftgröße von 5 Punkt. Schwarzen Text legen Sie bitte nicht als Mischfarbe, sondern in reinem Schwarz an und weisen ihm für ein optimales Druckergebnis - wenn möglich - die Eigenschaft „Überdrucken“ zu.